Sie sind hier: Unser Ortsverein / Ausrüstung

Sanitätsdienst erforderlich?

Wir sorgen für Sicherheit auf Ihrer Veranstaltung.

Kontakt

DRK-Ortsverein Nagold/ Wildberg e.V.
Marie-Curie-Straße 10
72202 Nagold

Tel. 07452/4267
(nicht ständig besetzt)
Info[at]Nagold.DRK.de

 

Bei einem lebensbedrohlichen Notfall wählen Sie bitte den Notruf 112.

 

Krankentransporte bestellen Sie im Kreis Calw bitte unter der Nummer 07051/19222.

Unsere Ausrüstung

Fahrzeuge

Ob Sanitätsdienst, Betreuungseinsatz oder Verpflegung bei Großeinsätze: mit unseren Fahrzeugen ist unser Ortsverein für alle Eventualitäten gewappnet. Klicken Sie auf die Fotos unserer Ausrüstung, um zum entsprechenden Datensatz zu gelangen.

Betreuungs-MTW 57/19-1
Betreuungs-MTW 57/19-1

Für die Bereitstellung einer betreuungsdienstlichen Grundversorgung für unverletzte Betroffene einer Großschadenslage steht uns ein Betreuungs-MTW zur Verfügung.

MTW 57/19-2
MTW 57/19-2

Unser neuer Mannschaftstransportwagen verfügt über umfangreiche Zusatzbeladung und dient bei Einsätzen als Erstangriffs- bzw. Führungsfahrzeug. Gleichzeitig kommt es bei Sanitätsdiensten aller Art zum Einsatz.

GW-San 57/28-1
GW-San 57/28-1

Der Gerätewagen Sanität (GW-San) ist ein Fahrzeug des Bevölkerungsschutzes, welches vom Land Baden-Württemberg beschafft wurde. Der GW-San wird in der Einsatzeinheit für größere Schadenslagen vorgehalten. Zusammen mit anderen Einheiten kann ein Behandlungsplatz 25 aufgebaut werden, auf welchem innerhalb einer Stunde bis zu 25 Personen erstversorgt werden können.

Der Betreuungs-LKW wurde im Jahr 2002 als Zugfahrzeug für den Feldkochherd vom Land an die Betreuungseinheit des Ortsvereins Nagold/Wildberg e.V übergeben und erfüllte diese Aufgabe bis zur Außerdienststellung des Herdes im Jahre 2014. Seither dient er als Transportfahrzeug innerhalb der 1. Einsatzeinheit und kommt hauptsächlich im Katastrophenschutz zum Einsatz. 

Kühlanhänger
Kühlanhänger

Der Kühlanhänger wurde vom Ortsverein zum Transport und zur Lagerung von Lebensmitteln bei  Großschadenslagen beschafft und verfügt über ein fest eingebautes Kühlaggregat. Er ergänzte im damaligen Konzept den Feldkochherd der Betreuungseinheit. Heute erfüllt er seine Aufgabe vorrangig bei größeren Sanitätsdiensten, sowie Blutspenden.